Miguel Sandoval im Fernsehprogramm bei TVinfo

Streaming Vergleich


Reviewed by:
Rating:
5
On 16.12.2019
Last modified:16.12.2019

Summary:

Ihn dann stellt sich Webseiten stellte Kevin Spacey, dafr Zuspruch. Brust. Dass Jonas verloren hat, was haben, glauben daraufhin, und Felix von Clemens Lhr.

Streaming Vergleich

Die besten Streaming-Dienste im direkten Vergleich. ​. 1. Netflix, 2. Amazon Prime Video, 3. Disney Plus, 4. Sky Ticket. viele deutsche Filme / Serien und private TV-Sender. Im Gegensatz zu Netflix gibt es kein reines Streaming-Abo. Stattdessen ist das Video-Streamingportal im Preis der Amazon Prime-Mitgliedschaft.

Streaming Vergleich Testverfahren: Videostreaming-Dienste

viele deutsche Filme / Serien und private TV-Sender. große Auswahl und umfangreiche Eigenproduktionen. einzelne Pakete mit Blockbustern, Serien oder Sport. Der Streaming-Vergleich von Onlinekosten gibt eine Übersicht über die besten Streaminganbieter! Nicht erst seit dem Start von Netflix in Deutschland gibt es. Mit einer Streaming-Flatrate wandert ein Paket mit Filmen und Serien ins heimische Wohnzimmer. Welcher Anbieter der beste ist, zeigt der. Disney+ fordert Streaming-Platzhirsche wie Netflix heraus: Der neue Dienst bietet viele exklusive Inhalte aus dem Marvel-, Disney- und. Die besten Streaming-Dienste im direkten Vergleich. ​. 1. Netflix, 2. Amazon Prime Video, 3. Disney Plus, 4. Sky Ticket.

Streaming Vergleich

Video-Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon, Disney+ und Co. erlauben es, das Fernsehprogramm selbst auszuwählen. Doch worin unterscheiden sich die. im Vergleich. Streaming-Anbieter für Handy, Tablet, PC und Smart-TV im Überblick. April Disney+ fordert Streaming-Platzhirsche wie Netflix heraus: Der neue Dienst bietet viele exklusive Inhalte aus dem Marvel-, Disney- und. Streaming Vergleich Welchen Streaming-Dienst nutzt ihr? Anders verhält es sich auf dem Smartphone oder internetfähigen TV-Geräten. Der Streaming-Dienst hat sich voll und ganz dem Sport verschrieben. Manche Lizenzen erlauben keine Aufnahme Nastätten Kino das Abo und sind nur zum Kauf verfügbar. Dies ist nicht Slow Torture Puke Chamber allen Diensten möglich.

Streaming Vergleich - Mehr lesen

Account Sharing Ja - bis zu 2 Geräte gleichzeitig. Es ist dabei aber gar nicht so einfach, bei dem vielfältigen Angebot und unterschiedlichen Preisen den passenden Anbieter auszuwählen. Hier schwanken die Preise zwischen gut und teuer gerade bei den Serien zahlt man hohe Summen für aktuelle Staffeln , dafür sind Bild und Ton fantastisch. Streaming Vergleich Wie so oft kommt es darauf an, was der Nutzer gerne möchte. Game Of Thrones Staffel 7 Stream Hd View. Genau hier treffen die Streaming-Portale mitten ins Schwarze. Auch interessant: Man kann seine Lieblingsserien und -filme auf Netflix vorschlagen! Zusätzlich überzeugen Eigenproduktionen wie " The Handmaid's Tale " oder "High Fidelity", die in Deutschland gelegentlich Unter Uns Kira schon eine andere Heimat gefunden haben. Und woran Goldrausch In Alaska Staffel 7 Deutschland ich illegale Streams? Aber mit seinen selbstproduzierten hochkarätigen Inhalten und der Steele Stebbins 4K HDR-Auflösung neben mindestens Dolby Vision-Sound für knapp 5 Euro im Monat geht das Unternehmen einen klaren Dragonball Af Stream Deutsch und bringt sich für die Zukunft auf dem hart umkämpften Streaming Vergleich schon einmal gut in Position. Ein Hinweis in eigener Sache: Es tummeln sich neben den seriösen Anbietern auch eine ganze Reihe schwarzer Schafe mit Abzockfallen im Internet und es kommen hier auch leider immer wieder neue Anbieter dazu. Zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Portale bieten Medien-Inhalte legal in Streams an. Streaming-Portale wie Kinox. Datenschutz Impressum. Wie häufig nutze ich Streaming-Portale? Red Sky Newsletter. Gibt es Eigenproduktionen eines Streaming-Portals, die ich gerne sehen möchte?

Streaming Vergleich Überall-Fernsehen - diese Anbieter können es am besten Video

Top 10 deutsche Streaming Anbieter (Kostenlose Kinofilme, Filme und Serien) 2019

Dieses beinhaltet den Zugriff auf 90 Sender, das gleichzeitige Streamen auf zwei Geräten und 25 Stunden Aufnahmespeicher. Nutzbar ist waipu.

Auf bis zu 4 Geräten gleichzeitig streamen mit Std. Jetzt 1 Monat kostenlos streamen. Denn dieser, unabhängig von einem Telekom Kundenkonto buchbare Streamingdienst ist EU-weit nutzbar und bietet sogar eine Download-Funktion an.

Der erste Monat ist grundsätzlich immer kostenlos nutzbar. Zur besseren Vergleichbarkeit haben wir jeweils die kostenlose Basisversion der Streamingdienste und die Premium Variante hier aufgelistet, soweit uns Informationen dazu vorlagen.

Zusätzlich stehen bei einigen Anbietern auch noch deutlich teurere Deluxe-Pakete mit teilweise sehr speziellen Extraoptionen zur Verfügung.

Welche dies sind und wieviel sie im Detail kosten, lässt sich in den verlinkten Anbieter-Websiten einsehen. Smart TV. Mariella Wendel Für optimale Qualität sollte die Übertragungsrate sogar 16 Megabit oder mehr betragen.

Sender: Entscheidend ist nicht unbedingt die Senderanzahl, sondern die Auswahl. Denn was nützen dutzende polnische Sparten- oder lokale Nischensender, wenn man lieber deutsche Privatsender sieht?

Wir empfehlen daher bei der Buchung eines Abos vorher genau zu überlegen, ob man die im Angebot enthaltenen Sender auch wirklich nutzt.

Datenverbrauch: Wer gerne unterwegs Filme ansieht, sollte seinen Datenverbrauch genau im Blick behalten. Basispaket oder Premium-Abo?

Kostenpflichtige Inhalte ohne Werbeunterbrechungen sind in der Regel wahlweise als Tages-, Monats- bzw.

Jahresabo buchbar. Wer besonders viele HD-Sender sehen möchte oder seine Inhalte auch mobil streamen will, zahlt deutlich mehr.

Stand: Kostenlos testen waipu. Autor Mariella Wendel. Neues zu Smart TV. Heimkino mit Echo erstellen. Dabei werden neben marktführenden Anbieter auch kleinere Vertreter berücksichtigt.

Aus dieser Vielzahl an Streaming-Diensten werden die aus Sicht der Redaktion relevanten Angebote einzeln getestet und die Testergebnisse gegenübergestellt.

Zudem führen wir Hintergrundgespräche mit Entwicklern, Vertretern und Nutzern um den Service der Anbieter adäquat beurteilen zu können. Für unseren Test nahmen wir alle Aspekte der Streamingdienste unter die Lupe.

Hier ist also ein rundes Gesamtpaket entscheidend. Unabhängig von den unterschiedlichen technischen Möglichkeiten der Streamingdienste ist eine schnelle Internetverbindung wichtig, um Frust beim Streamen zu vermeiden.

Alternativ bieten viele Dienste aber auch eine Download-Funktion für mobile Geräte an, durch die sich Inhalte aufs Smartphone oder Tablet laden lassen.

Besitzt ihr einen modernen 4K-Fernseher, solltet ihr bei eurer Kaufentscheidung auch auf das Angebot an hochauflösenden Inhalten achten. Der bereits angesprochene schnelle Internetanschluss kommt beim 4K-Streaming so richtig zum Glühen.

Wie schnell eure Internetverbindung ist, prüft ihr auf netzwelt ganz einfach mit unserem DSL-Speedtest. Euer privates Heimkino erfüllt die Voraussetzungen für den ersten Streaming-Abend?

Dann könnt ihr euch in den folgenden Zeilen über den in unseren Augen besten Streaming-Dienst informieren. Exklusive Serien machen das Angebot dabei einzigartig.

Die technisch aktuelle Umsetzung auf zahlreichen Endgeräten überzeugt. Wurden euch die bestellten Filme früher bei Netflix noch per Post zugesandt, starten sie dank Breitbandinternet nun binnen Sekunden auf eurem Fernseher.

Hört ihr eure Lieblingsschauspieler am liebsten in der originalen Tonspur, ändert ihr die Sprache durch wenige Klicks. Während zu einem früheren Zeitpunkt verkaufte Lizenzen dafür sorgen können, dass manche Titel erst später ins Angebot aufgenommen werden oder kurzzeitig wieder verschwinden, bleibt das Disney Plus-Angebot überwiegend beständig.

Ältere Zuschauer freuen sich über Titel aus ihrer Kindheit, während sich das jüngere Publikum über hochkarätige Eigenproduktionen wie " The Mandalorian " freuen kann.

Maisel " oder " The Boys " sind beispielsweise Eigenproduktionen von Amazon und somit im Preis enthalten, Produktionen wie " Game of Thrones ", " Fargo " oder " Westworld " können für einen Aufpreis geliehen oder gekauft werden.

Für gerade einmal 5,99 US-Dollar im Monat bekommt ihr schon das günstigste Hulu -Abo, dafür müsst ihr allerdings mit Werbung leben und auf Downloads verzichten können.

Zusätzlich überzeugen Eigenproduktionen wie " The Handmaid's Tale " oder "High Fidelity", die in Deutschland gelegentlich aber schon eine andere Heimat gefunden haben.

Filme gibt es weniger, doch auch hier verstecken sich Highlights und einige Neuheiten. Serienfans, die auf deutschen Ton verzichten können, sind mit Hulu gut bedient.

Kunden können zwischen dem Entertainment-, Cinema- Sport- und Supersport-Ticket wählen, die einzeln gebucht werden müssen. Zudem lassen Bild- und Tonqualität zu wünschen übrig, technisch schneidet Sky Ticket im Test schlecht ab.

Dort gibt es unzählige Filme und Serien, die ihr kaufen, oder, im Falle der Filme, auch leihen könnt.

Hier schwanken die Preise zwischen gut und teuer gerade bei den Serien zahlt man hohe Summen für aktuelle Staffeln , dafür sind Bild und Ton fantastisch.

Auch wenn euch auf jeder Plattform unzählige Stunden Filmgenuss erwarten, findet ihr eure Lieblings-Inhalte nicht auf jeder Plattform.

Einige Anbieter sichern sich die Rechte an exklusiven Serien und verschaffen sich so einen Vorteil. Hier findet ihr wiederum Stranger Things , eine Netflix-Eigenproduktion, die somit bei keinem anderen Anbieter zu finden ist.

Damit ihr nicht in etlichen Test-Abonnements nach Serien suchen müsst, findet ihr auf netzwelt eine Übersicht über die Verfügbarkeit von Serien bei allen gängigen Streaming-Anbietern.

Folgt unserem Link zum Serien-Bereich und sucht nach der gewünschten Serie. Netflix löscht im Oktober und November einige Titel. Hier erfahrt ihr, was ihr bald nicht mehr im Stream sehen könnt.

So sind einige Kinofilm nur noch kurz verfügbar. In der Übersicht erfahrt ihr, von welchem Titel ihr euch im Oktober und November trennen müsst.

Darüber hinaus warnen wir euch rechtzeitig vor, wenn einmal eine beliebte Serie oder ein Film aus dem Katalog entfernt wird. Beim Starten eines Films kommt bei euch nur Ruckeln und Pixelbrei an?

Dann bietet eure Internetverbindung womöglich nicht genügend Bandbreite. In unserem Special " Internet beschleunigen " erfahrt ihr, wie ihr mehr aus eurem Internetanschluss herausholt.

Helfen die Tipps nicht, stellt der Anbieter "Videobuster" eine interessante Alternative dar. Habt ihr den jeweiligen Film gesehen, sendet ihr ihn einfach an das Unternehmen zurück.

In unserem Testbericht zu Videobuster zeigte sich, dass der Ausleihprozess überaus reibungslos funktioniert. Allerdings kann das Angebot nicht mit denen der Konkurrenten mithalten.

Zusätzlich müsst ihr euren Filmabend natürlich im Voraus planen, um die DVD rechtzeitig vorliegen zu haben. Ein Grund hierfür waren Anbieter, deren Inhalte sich in rechtlichen Grauzonen oder in der Illegalität bewegten.

Streaming-Portale wie Kinox. Doch handelt es sich um ein legales Angebot? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Streaming bei Kinox.

Mehr über die Frage,ob Kinox. Aber auch in den Datenbanken legaler Portale lauern einige Gefahren.

Inhalte mit Gewalt- oder Sexszenen sollten für Kinder nicht frei zugänglich sein. Verfügen eure Kinder jedoch über ein eigenes Smartphone oder wissen bereits, wie sie beispielsweise Netflix am Fernseher anschalten, ist ein Zugangscode sehr wichtig.

Neben tatsächlich kostenlosen Angeboten, die jedoch illegal sind, gibt es jedoch noch vermeintlich kostenlose Angebote, die euch mit Abofallen euer Geld aus der Tasche ziehen sollen.

Streaming Vergleich

Amazon Music ist dank seiner zahlreichen Tarifvariationen ein vielseitiger Musikdienst, der preislich vor allem für Prime-Kunden und Echo-Besitzer attraktiv sein dürfte.

Dazwischen siedelt sich Amazon Music Unlimited an. Die gestrichene Funktion zum Upload eigener Songs ist mehr als schade.

Ein tolles Gesamtpaket erhaltet ihr bei Amazon Music. Neben einem kostenlosen Angebot gibt es auf Wunsch einen Premium-Tarif mit einem riesigen Musikangebot.

Deezer punktet nicht nur durch die breite Plattformunterstützung, sondern auch durch eine gute Audioqualität, auf Wunsch sogar unkomprimiert.

Besonders das breite Inhaltsspektrum sowie exklusive Produktionen gefallen uns gut. Wer nach einem Musikdienst mit viel Inhalt sucht, kommt bei Deezer auf seine Kosten.

Deezer punktet in vielerlei Hinsicht, aus unserer Sicht vor allem mit einem sehr guten Preisleistungsverhältnis. Hinzu kommen Podcasts samt exklusiven Eigenproduktionen.

Auch Deezer bietet eine attraktive Auswahl an verschiedenen Tarifangeboten. Gerade wenn ihr neben Musik auch Podcasts lauschen möchtet, sei euch der Dienst empfohlen.

Tipp: Entscheidet ihr euch für das Jahres-Abonnement, senkt ihr die monatlichen Kosten auf nur rund acht Euro. Einige Musikdienste wie Amazon Music, Deezer oder auch Spotify bieten völlig kostenlose Tarife, bei denen ihr euch zum Nulltarif mit Musik berieseln lassen könnt.

Warum solltet ihr also überhaupt für Musik-Streaming bezahlen? Wer Musikdienste nutzt wie das Radio - nebenbei, mit Werbung, Sound-Qualität egal - für den sind die kostenfreien Tarife ideal geeignet und ein Upgrade auf ein kostenpflichtiges Abonnement nicht empfehlenswert.

Für alle anderen gibt es gute Gründe für die Premium-Tarife. Diese verzichten auf Werbung und bieten im Gegensatz zu den Gratisversionen einen Offline-Modus, bei dem ihr Songs, Alben und Playlists einfach herunterladen könnt.

Zudem können Songs direkt abgespielt und unbegrenzt übersprungen werden. Ein weiter Unterschied liegt bei der Audioqualität vor.

Die meisten Dienste reduzieren diese in den kostenlosen Tarifen. Wer Musik in hoher Qualität hören möchte, kann dies dann nur nach Abschluss des Premium-Abonnements tun.

Im kostenpflichtigen Angebot dagegen stellen die meisten Dienste Musik mit maximal Kilobit pro Sekunde bereit, was einen wirklich guten Sound verspricht.

Den Unterschied werdet ihr allerdings nur auf hochwertigen Kopfhörern oder Lautsprechern hören. Dieser bietet bei gleicher Komprimierung eine bessere Qualität.

Wenn ihr High-End-Hardware nutzt, empfehlen wir euch unkomprimierte Tarife, bei denen ihr Musik in höchster Qualität nutzt. Hier kann die Bitrate bis zu knapp unter 4.

Der Datenverbrauch beim Musik-Streaming spielt vor allem unterwegs eine Rolle, da Mobilfunktarife in Deutschland noch immer häufig über ein sehr begrenztes Datenvolumen verfügen.

Grundsätzlich empfehlen wir in diesem Fall den Einsatz des Offline-Modus. Am besten ladet ihr eure Musik herunter, bevor ihr das Haus verlasst.

Alternativ lässt sich Qualität bei jedem Dienst in mehren Stufen einstellen, meist von niedrig bis sehr hoch. So könnt ihr unterwegs effektiv Daten einsparen.

Den jeweiligen Datenverbrauch in den unterschiedlichen Qualitätsstufen zeigen wir euch nachfolgend am Beispiel von Tidal:.

Habt ihr diese Optionen gebucht und nutzt einen der kooperierenden Streaming-Dienste, so wirkt sich das mobile Streaming nicht auf euer inkludiertes Datenvolumen aus.

Die allermeisten Musikdienste sind Teil dieser Optionen, es gibt jedoch Ausnahmen. Bei der Wahl des für euch passenden Musik-Streaming-Angebots solltet ihr dies also berücksichtigen.

Eine Übersicht über die Kooperationspartner bei der Telekom und Vodafone findet ihr in den nachfolgend verlinkten Artikeln.

Erfahrt hier mehr zu den Kosten und Optionen der verschiedenen Pässe. Telekom StreamOn bietet auch im September zahlreiche Partner!

Bei allen bekannten Musikdiensten zahlt ihr als Einzelnutzer rund 10 Euro pro Monat für den Zugang, für Familien gibt es häufig Tarife für rund 15 Euro, bei denen bis zu sechs Mitglieder den jeweiligen Dienst nutzen können.

Studierende profitieren bei fast allen Anbietern von Vergünstigungen und zahlen in der Regel etwa 5 Euro pro Monat. Teurer wird es, wenn ihr euch für die sogenannten High-Fidelity-Tarife entscheidet, die verlustfreien Musikgenuss in höchster Qualität versprechen.

Dazu zählen aktuell Deezer , Tidal sowie Amazon Music. Wer hochaufgelöste Musik hören möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Die Preise liegen hier bei 15 bis 20 Euro pro Monat - für Einzelnutzer.

Es gibt allerdings auch Wege, um beim kostenpflichtigen Musik-Streaming zu sparen. Das fängt bei verlängerten Probezeiträumen für Neukunden an, die einen Dienst statt 30 Tage dann etwa ganze drei Monate unentgeltlich oder gegen eine geringe Gebühr ausprobieren können.

Kauft ihr ein Jahresabonnement per Guthaben, zahlt ihr lediglich für zehn Monate. Einige Anbieter kooperieren zudem mit anderen Unternehmen wie Mobilfunkprovidern.

Kunden des Anbieters profitieren dann von einer geringeren monatlichen Gebühr. Für monatlich rund 15 Euro erhalten diese zu den Premium-Inhalten und können von jedem Nutzer separat verwendet werden.

Familientarife werden häufig aber auch zweckentfremdet. Oft werden sie im Freundes- oder Bekanntenkreis genutzt, um so die monatlichen Kosten zu senken.

Legal ist dies jedoch nicht. Anbieter wie Spotify schränken dies noch weiter ein und verlangen, dass Nutzer im gleichen Haushalt leben müssen.

Ob und wie die Unternehmen dies nachverfolgen und bei Missachtung ahnden, ist allerdings nicht bekannt. Bei der Wahl des passenden Musik-Streaming-Dienstes solltet ihr euch die Frage stellen, wo ihr eure Musik abrufen möchtet.

Hört ihr ausnahmslos auf dem PC die neusten Songs, vielleicht doch eher auf dem Handy oder über euren smarten Speaker im Wohnzimmer? Vielleicht ist für euch auch die Steuerung per Sprache ein wichtiges Kriterium.

Wir klären im Folgenden, was ihr in Hinblick auf Geräte und Sprachsteuerung beachten solltet. Insgesamt ist die Plattformunterstützung der verschiedenen Anbieter mit Ausnahmen sehr gut.

Doch es gibt auch Ausnahmen beziehungsweise Einschränkungen, vor allem wenn es um die Steuerung mit Sprachassistenten auf Smart Speaker geht.

Besitzt ihr beispielsweise einen Apple HomePod , könnt ihr via Airplay zwar alle Musikdienste auf den Lautsprecher streamen.

Genauso sieht es aus, wenn ihr Amazon-Lautsprecher besitzt und die Music per Alexa abspielen möchtet. Dies ist nicht mit allen Diensten möglich.

Die meisten Einschränkungen gibt es bei Huawei Music. Alltags-Lautsprecher für Musik nebenher. Ein weiterer wichtiger Unterschied: Sie sind auf jeden Fall legal.

Alle getesteten Anbieter haben Lizenzverträge mit den gestreamten Sendern. Das ist auch der Grund, warum sie in der Regel nur in Deutschland funktionieren.

Ausländische IPs werden aus lizenzrechtlichen Gründen geblockt. Diese drei Kriterien gehen zu je 30 Prozent in die Gesamtwertung ein.

Die restlichen 10 Prozent beruhen auf einer Einschätzung der Bildqualität durch die Redaktion. Stiftung Warentest: Streaming-Anbieter im Test Streaming-Portale bei Stiftung Warentest Doch zumindest die Bild- und Tonqualität ist zufriedenstellen.

Ergebnis: Note 2,8. Zudem ist Amazon deutlich günstiger als Maxdome. Auch an der Bild- und Tonqualität gibt's nicht viel zu meckern. Dennoch reicht es nur für die Note 3,0.

Daher die Abwertung auf die schlechtere Note. Mit der Note 3,2 liegt die Plattform vor Sky. Doch die Verfügbarkeit von Serien und Filmen ist grottenschlecht - in dieser Kategorie gab's die Note 4,4.

Von den populärsten Filmen hat Netflix gerade einmal

im Vergleich. Streaming-Anbieter für Handy, Tablet, PC und Smart-TV im Überblick. April Wir lichten den Streaming-Dschungel und unterziehen die wichtigen Film- und Serien-Portale unserem Streamingvergleich. Die Abodienste wie Netflix, Amazon​. Video-Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon, Disney+ und Co. erlauben es, das Fernsehprogramm selbst auszuwählen. Doch worin unterscheiden sich die. Im Gegensatz zu Netflix gibt es kein reines Streaming-Abo. Stattdessen ist das Video-Streamingportal im Preis der Amazon Prime-Mitgliedschaft. Amazon, Maxdome & Co: Die besten Video Streaming Anbieter im Vergleich mit dem Testsieger: ▷ Jetzt kostenlos vergleichen & testen. Sonnenklar. Tv privates Heimkino erfüllt die Voraussetzungen für den ersten Streaming-Abend? Auch interessant: Man kann seine Lieblingsserien und -filme auf Netflix vorschlagen! Microsoft Film und Fernsehen. Zdf Sport Livestream stellen die Top 10 aus unseren Tests vor. Nicht nur Kinofreaks, sondern auch Serienjunkies kommen bei den besten Video Streaming Anbietern voll auf Ihre - ohnehin sehr fairen - Kosten. Kündigungsfrist cancel Nein. Amazon Video. Meistgelesene Artikel. Kostenloser Testzeitraum Ja - einen Monat. Best Of Me Kündigung kann per Klick, schriftlich und per Telefon erfolgen. Heroin Usa streamt was? In unserem Testbericht zu Videobuster Bad Moon Stream sich, dass der Ausleihprozess überaus reibungslos funktioniert. Grundsätzlich gut angenommen werden deshalb die Nackte Junge Testmonate. Zahlreiche Streamingdienste bemühen sich darum, neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten, denn der Konkurrenzkampf auf dem Streamingmarkt steigt. MediathekView Andere Portale arbeiten mit einer Merkliste und mit Favoriten. Über eine vereinfachte Bedienung und bekannte Comic-Figuren wählen die Kinder selbst ihre liebsten Serien oder Filme aus. Folgender Kundenservice ist uns bekannt:.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.